Startseite - Freiwillige Feuerwehr Antweiler

gefälltmirbutton
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 --- A K T U E L L ---
20.01.2018  
Jahreshauptversammlung des Kameradschaftsvereins 
der Freiwilligen Feuerwehr Antweiler 






Bericht: 
Melanie Ullrich, BM
Wehrführerin

Am 20.01.2018 begrüßte Wehrführerin Melanie Ullrich die Mitglieder des Kameradschaftsvereins, zur Jahreshauptversammlung 2018, im Dorfgemein-schaftshaus in Antweiler. Sie dankte für den Einsatz der Kameraden im vergangenem Jahr, insbesondere für die Fortbildungen und dem damit verbundenem zeitlichen Aufwand. Ein herzliches Dankeschön gilt auch allen inaktiven Mitgliedern für die Unterstützung des Vereins. Die Firma HEI-COM-PC-Service spendete der Feuerwehr im vergangenem Jahr einen Laptop und übernahm die Gestaltung und Pflege der Homepage. Professor Franz E. Kleinjohann hat den Kameradschaftsverein mit einer hohen Spende bedacht. Dadurch können zusätzliche Ausrüst-ungsgegenstände beschafft werden. Die Feuerwehr Antweiler ist personell derzeit mit 23 Aktiven und 5 Kameraden zusätzlich in der Tagesbereitschaft besetzt. 

Dank der sehr guten Zusammenarbeit mit den Ortsansässigen Unternehmen, ist es in Antweiler möglich eine konstante starke Tagesbereitschaft vor zu halten. Erfreulicherweise kann die Feuerwehr Antweiler einen ehemaligen Kameraden wieder in der Wehr begrüßen. Zum aktiven Dienst nach einer Pause kehrte Gerhard Wagner zurück. Als weiteres neues Mitglied konnte Eike Burkhardt gewonnen werden.Aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst werden in kürze Florian Kolb und Maik Wagner wechseln. Im Jahresrückblick brachte Melanie Ullrich das vergangene Jahr noch einmal in Erinnerung. 2017 kam es zu 25 Einsätzen. Hierbei handelte es sich um 11 Brandeinsätze, 4 Gefahrstoffeinsätze und 10 Mal war technische Hilfeleistung erforderlich Die Tätigkeiten der Brandsicherheitswachen am Nürburgring betrugen 1820 Stunden. 

Dem Bericht der Wehrführerin schloss sich Jugendwart Josef Prämaßing an und berichtete von den Aktivitäten der Jugendwehr im vergangenen Jahr. Die Jugendfeuerwehr Antweiler hat derzeit 12 Mitglieder. 2 Mädchen und 10 Jungs. Ein besonderes Highlight war das Zeltlager in Schuld, bei dem sie den Fairnesspokal mit nach Hause nehmen durften. Auch die Jugendwehr hat im vergangenen Jahr eine unerwartete Spende vom Stand „Lecker Likörchen“ des Weihnachtsmarktes in Antweiler erhalten und sich sehr darüber gefreut Aufgrund besonderer Leistungen, nach Erfüllung der geforderten Mindestdienstzeit und nach erfolgreicher Teilnahme an den vorgeschriebenen Lehrgängen wurden Eike Burkhardt zum Feuerwehrmann, Louis Blum, Justin Clären, Maximilian Meyer, Philipp Meyer und Rene Prämaßing zum Oberfeuerwehrmann, Markus Honerbach, Steffen Richrath und Jan Stollenwerk zum Hauptfeuerwehrmann befördert.




Freiwillige Feuerwehr Antweiler

Die Freiwillige Feuerwehr Antweiler ist eine Einheit der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Adenau.
Sie ist eine Ausrückebereichsfeuerwehr. Zu ihrem Einsatzbereich gehören die Orte Antweiler, Fuchshofen, Aremberg, Eichenbach, Dorsel, Müsch und Hoffeld.
Die Mannschaft besteht derzeit 25 freiwilligen Frauen und Männern. Zur Unterstützung können sie auf Kameraden der sogenannten Tagesbereitschaft zurückgreifen. Diese besteht aus Leuten, die vor Ort arbeiten und Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr sind.



Ausbildung und Übung

An eine gut ausgerüstete Feuerwehr werden mehr denn je, hohe Anforderungen gestellt. Um die-
sem Anspruch gerecht zu werden, sind regelmäßige
Übungs- und Ausbildungstermine unabdingbar not-
wendig. Neben der Brandbekämpfung fokussieren
sich die Aufgaben einer Feuerwehr zunehmend auf die technische Hilfeleistung. 
Personensuche/-bergung, Abwehr und Beseitigung von Hochwasserschäden, Verkehrsunfälle, sowie die
Unterstützung anderer Dienste, 
sind nur ein Ausschnitt aus einer breiten Palette von Aufgaben, die an eine moderne Feuerwehr gestellt werden.



Die Helfer der Zukunft

Nachwuchsförderung ist ein fundamentaler Baustein der Freiwilligen Feuerwehr. Es eine Aufgabe hoher Priorität, Jugendliche an das ehrenamtliche Engagement heranzuführen. Dieser Herausforder-
ung stellt sich seit vielen Jahren HLM Josef Prämaßing, der zusammen mit seinem Stellvertreter, René Prämaßing, die Geschicke der Jugendwehr leitet. 
2 Mädchen und 7 Jungen sind derzeit aktiv und erlernen unter Anleitung der Jugendwarte das "Feuerwehr-Handwerk". Die Komponenten "Spaß und Spiel" kommen hierbei nicht zu kurz.


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü